Aktuelles

07.07.2024, 17:00 Uhr: Friedenskonzert in der Ev. Große Kirche, Steinfurt

Am 07.07.2024 findet in der evangelischen Große Kirche eine Ausstellung zum Thema „So schaffen wir Frieden“ statt. Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem „Friedenskonzert“ hier auftreten dürfen.

Wir freuen uns, dass wir als Gäste Heide Bertram, Yulia Rivina (Geige), Sebastian Baum (Saxophon) und ein Jugend-Tanzensemble begrüßen dürfen.

Neben ausgewählten Liedern zum Thema „Frieden“ wird unsere ehemalige Chorleiterin Heide Bertram unser Konzert mit Gedichten und Lesungen bereichern. Sie liest eigene und fremde Texte aus der 2023 im Elsinor-Verlag erschienenen Anthologie „Vom Frieden“ und wird auch mit einem Liedbeitrag aus der Feder von Peer Christian Stuwe (Dreimann) vertreten sein. 

Zur Person:

Heide Bertram, Jahrgang 1964, aufgewachsen in Steinfurt, liebt die Welt der Wörter seit sie lesen und schreiben kann. Nach einer ausgedehnten Familienphase mit vier Kindern hat sie Gesang studiert und arbeitet seitdem freiberuflich als Sängerin und Stimmbildnerin. Darüber hinaus schreibt sie Lyrik und Kurzprosa, gelegentlich auch Theatertexte. Den Kammerchor Quodlibet hat sie von 2011 – 2021 geleitet und ist ihm noch stets freundschaftlich verbunden.

Zur Person:

Sebastian Baum, 23 Jahre alt, aus Steinfurt Borghorst.

Ich spiele seit meinem neunten Lebensjahr Saxophon. In dieser Zeit habe ich sowohl Solo als auch als Teil von Saxophonquartetten und Orchestern diverse Konzerte mitgestalten dürfen. Zudem habe ich mehrmals erfolgreich am Instrumentalwettbewerb Jugend Musiziert teilgenommen. Wenn ich gerade nicht einer musikalischen Probe beiwohne, arbeite ich als Bankkaufmann oder treibe Sport im Schwimmverein Olympia Borghorst.

Zur Person:

Yulia RIVINA ist 1967 in Moskau geboren.

Noch vor ihrem Studiumabschluss, begann sie 1989 ihre Arbeit im Moskauer Bach-Zentrum (MBZ) und beteiligte sich ebenfalls an anderen Orchester- und Ensembleprojekten unter Leitung von W. Sinajski und A. Rudin. 1996 nahm sie am internationalen Projekt von Helmut Rilling teil mit der Aufführung des Requiems von Verdi mit Jugendchor und Orchester in Estland, Schweden, Norwegen, Polen, Russland und Deutschland. Während der Arbeit im Orchester des MBZ war sie Mitglied des Kammerensembles von MBZ teil mit dem Repertoire aus der Barockepoche, (Bach, Händel, Telemann, Buxtehude, Rosenmüller, Erlebach. Muffat, Vivaldi, Corelli, Purcel mehrmals in Deutschland.
2002 zog sie mit ihrer Familie nach Deutschland, wo sie ihre Tätigkeit als Kammermusikerin weiterführte, indem sie in verschiedenen Besetzungen spielte, wie z. B. caterva musica, Szene Barock, Poeticall Musicke. Sie unterrichtet als Privatlehrerin und auch in der Musikschule „Klavierfortelier“ (Gelsenkirchen), Musikschule Ochtrup, Musikfabrik Steinfurt.